Sponsoren  


Getränke Schulz



Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!






Magin GmbH
Haustechnik
Spenglerei
Heizung Sanitär
Eisenbahnstr. 8
67112 Mutterstadt



Grünfelder & Strub Gdbr
Ruchheimer Str. 10
67112 Mutterstadt
Autohaus Henzel
An der Fohlenweide 3
67112 Mutterstadt
Homepage
   

Besucherzähler  

Heute13
Gestern78
Woche240
Monat607
Insgesamt396223
   

Damen 1 Verbandsliga 2017/18

Liebe TSG Handballer,
nachdem ich ursprünglich vor hatte, nicht mehr für das Amt des Abteilungsleiter zu kandidieren und meine Tätigkeit nach Ablauf der laufenden Saison zu beenden, habe ich mich entschlossen, weiter zu machen. Die Gründe für den Sinneswandel sind zum Einen die schwierige Situation der Handballabteilung, die sich in den letzten Wochen abgezeichnet hat und zum Anderen die Bereitschaft  mehrerer Leute, bestimmte Funktionen zu verantworten und mit zu helfen, dass es auch in der kommenden Saison weiter geht.  Die Funktionsträger im Einzelnen:

Freundeskreis der TSG Handballer: Gerhard Dörr
Teambetreuerin Damen: Annika Doell
Teambetreuer Herren: Mario Pree
Öffentlichkeitsarbeit: Annika Doell, Jule Czizinski
Spielplanung: Katharina Völkl
Jungschiedsrichter, Bewirtung Jugend, Ausrüstung: Nicole Weigel

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.

Euer
Frank Koob




Am vergangenen Wochenende startete der Pfälzer Handballverband in die Hallensaison 2015/2016 mit der ersten Runde im Verbandspokal. Die Herren 1 ließen nichts anbrennen und schlugen den VSK Niederfeld mit 56:22. Nach der schwierigen Vorbereitung, bedingt durch das verlorene Aufstiegsduell am Ende der letzten Saison, ein positives Ausrufezeichen eine Woche vor dem ersten Punktspiel. Personell gab es im Vergleich zur letzten Runde nur wenige Änderungen. David Kielbasa hat einen halbjährigen Auslandsaufenthalt und kehrt zur Rückrunde wieder zurück. Gabriel Magin und Mario Pree treten kürzer und spielen künftig in der neuformierten 2.Mannschaft. Dafür kehrt Fabian Fechner in die Mannschaft zurück.

Die Damen starten ebenfalls mit einem hohen Sieg in die Saison und bezwangen in ihrem Pokalspiel den TV Lambsheim mit 27:6. Die Zeichen stehen auf Neuaufbau, nachdem man im vergangenen Jahr nur knapp dem 2.Abstieg in Folge entgangen ist. Nachdem Trainer Andreas Scharfenberger zur SG Nußloch wechselte, konnte die TSG mit Nela Cule und Michaela Rapparlie zwei ehemalige TSG Spielerinnen gewinnen, die mit viel Engagement den Umbau angegangen sind. Nach vielen Jahren kann man wieder auf die Unterstützung aus der weiblichen A-Jugend bauen. 5 Spielerinnen des Jahrgangs 1998 wurden mit Doppelspierecht ausgestattet und können nun in der 1.Mannschaft eingesetzt werden. Zudem kehren Jessica Behrens und Patricia Pino nach Baby- bzw. Verletzungspause wieder in den Kader zurück. Vom TSV Iggelheim hat sich Kreisläuferin Silke Spiess der TSG angeschlossen. Und auch bei Annika Doell gibt es positive Zeichen, dass sie evtl. nach jahrelanger Verletzungspause im Laufe der Saison wieder zum Einsatz kommt.

Die Jugendabteilung startet ebenfalls am kommenden Wochenende mit 17 Mannschaften in allen Altersklassen in die Saison. Die Spielgemeinschaft Mutterstadt/Ruchheim geht in ihr drittes Jahr und gehört weiterhin zu den größten Jugendabteilungen im Pfälzer Handballverband. Alle Infos dazu unter www.jsg-muru-handball.de.

Die Heimspiele finden in der Saison 2015/2016 in der Regel wieder Samstagsabend statt, in der Reihenfolge mA-Jugend, Damen 1 und Herren 1. Allerdings beginnt die Punkterunde mit einem Auswärtsspieltag. Die Herren starten in Ruchheim ( Samstag, 12.9., 20 Uhr), die Damen in Iggelheim ( Sonntag, 13.9., 16 Uhr). Alle Teams freuen sich über eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Die TSG Mutterstadt möchte zur kommenden Saison wieder eine 2.Herrenmannschaft melden. Wer Lust hat, seinen Lieblingssport mit überschaubarem Aufwand zu betreiben, ist willkommen. Wir bieten eine Trainingszeit an, die wir aber auch dann optimal nutzen werden. Wer mehr machen möchte, kann gerne das Programm der 1.Mannschaft mit absolvieren. Bei Interesse bitte Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Am kommenden Samstag, 18.4., findet der letzte Heimspieltag der Saison 2014/2015 in der TSG Halle  statt. Die Herren spielten eine tolle Saison stehen mit 33:7 Punkten sicher auf dem 2.Tabellenplatz. Um 19:30 kommt es zur Top-Begegnung gegen den bereits feststehenden Meister der A-Klasse VTV Mundenheim 3. Die Damen sind noch nicht gesichert. Zwei Spieltage vor Saisonende liegen sie auf dem drittletzten Tabellenplatz, der zum Verbleib in der Verbandsliga reichern würde. Ausgerechnet jetzt kommt der Tabellenzweite, die SG Wernersberg/Annweiler. Dieses Spiel beginnt bereits um 17:30 Uhr in der TSG Halle. Beide Mannschaften würden sich über lautstarke Unterstützung sehr freuen.

Wir möchten uns schon jetzt bei allen Fans und Freunden der TSG Handballer für die tolle Unterstützung bedanken und zu einem kühlen Getränk und einem warmen Imbiß im Anschluß an die Partie der Männer einladen !

Nach Rückkehr aus dem Badischen freue ich mich nun auf die Aufgabe zum 3.mal als Trainer einer Damenmannschaft tätig zu werden und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen.
Meine Philosophie zur Aufgabe eines Trainers entspricht wohl am ehesten dem folgenden Zitat:   

Wenn wir die Menschen nur nehmen wie sie sind, so machen wir sie schlechter;
wenn wir sie behandeln, als wären sie, was sie sein könnten, so bringen wir sie dahin, wohin sie zu bringen sind.   (Goethe)

Für mich beinhaltet dieses Zitat alles was zu einem guten Coaching im Sport gehört. Meine Aufgabe sehe ich in folgenden Punkten:

Wiederherstellen und aufrechterhalten der Spielfähigkeit für die kommende Saison 2014/15:
  • Bewusstes Wahrnehmen der eigenen Stärken/Schwächen schulen.
  • Erlernen der Bereitschaft zur Eigenverantwortung für den persönlich eingebrachten Invest von Spielerinnen und natürlich auch mir als Trainer zu übernehmen.
  • Frühzeitiges Sichern der Spielklasse.
  • Spaß am Spiel
  • Begeisterung und Leidenschaft wecken

Die Herausforderung hier in Mutterstadt unterscheidet sich in vielen Punkten zu den vergangenen im Badischen bei der KuSG Leimen, gerade dies sehe ich als erneute Möglichkeit meine Coachingansätze weiter zu vertiefen und den Spielerinnen damit eine optimale Hilfestellung zum Erreichen ihrer selbstdefinierten Ziele zu geben.
Da nach meiner Auffassung die Manschaft hier in Mutterstadt im Fokus für mich steht habe ich auf eine ausführliche Beschreibung meiner bisherigen Qualifikationen, Tätigkeiten und Philosophie des Handballspiels verzichtet. Diese können Sie gerne in einem persönlichen Gespräch erfahren, ich freue mich drauf.
Bedanken möchte ich mich noch für die herzliche Aufnahme hier bei der TSG Mutterstadt und wünsche der Mannschaft, Trainern, Abteilungsleitung, Verein, mir und den Fan´s eine tolle Handballsaison 14/15 in der Verbandsliga der Frauen.

Weitere Infos

   
© Handballer der TSG Mutterstadt