Sponsoren  


Getränke Schulz



Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!






Magin GmbH
Haustechnik
Spenglerei
Heizung Sanitär
Eisenbahnstr. 8
67112 Mutterstadt



Grünfelder & Strub Gdbr
Ruchheimer Str. 10
67112 Mutterstadt
Autohaus Henzel
An der Fohlenweide 3
67112 Mutterstadt
Homepage
   

Besucherzähler  

Heute17
Gestern78
Woche244
Monat611
Insgesamt396227
   

Damen 1 Verbandsliga 2017/18

Gutes Spiel doch leider keine Punkte! Am Samstag, den 1. Februar 2014 fuhren die Damen 1 der TSG Mutterstadt ersatzgeschwächt zur Partie gegen die TG Waldsee. Mit nur einem Auswechselspieler auf der Bank war allen klar, dass dies kein leichtes Spiel werden wird. Aber an aufgeben dachte keine. Um 18 Uhr wurde das Spiel von Schiedsrichter Mardo angepfiffen. Mutterstadt hatte Anspiel und konnte durch eine schöne eins gegen eins Aktion von Patricia in Führung gehen. Waldsee legte schnell nach und konnte durch einige Konter und 7m-Tore immer wieder in Führung gehen. Nach 15 Minuten stand es 9:4 für die Gastgeber. Doch die Mädels kämpften weiter und versuchten den Rückstand immer wieder zu verkürzen. Jessica gelang nach 19 Minuten das erste Tor aus dem Rückraum. Vorher traf Patricia immer wieder durch gute eins gegen eins Aktionen. Vorher wurden einige Bälle von der guten TG-Abwehr geblockt oder landeten leider neben dem Tor. In der 25. Minute konnte die TSG noch einmal auf 13:7 verkürzen. Andrea verwandelte einen 7m und zwei weitere Tore konnten durch gut gespielte Spielzüge erzielt werden. Zur Halbzeit stand es 16:9 für Waldsee. Von diesen 16 Toren waren lediglich sechs Feldtore erzielt worden. Fünf durch 7m und fünf durch Konter. Dies zeigte, dass die Abwehr recht gut stand aber im Angriff etwas Glück fehlte um noch mehr Tore zu erzielen.
In der Halbzeit motivierte Trainerin Doell die Mädels weiter zu kämpfen und nicht aufzugeben. Die Abwehr sollte noch härter agieren und der Angriff musste noch torgefährlicher werden. Gesagt, getan. Nach dem wieder Anpfiff waren die Mädels der TSG noch lauter in der Abwehr und jede gab nochmal alles. Jessica traf nun öfter aus dem Rückraum und auch über die zweite Welle konnten schöne Tore erzielt werden. Auch in Unterzahl gelang ein Tor. Bedingt durch die geringen Wechselmöglichkeiten fehlte am Schluss die Kraft um das Spiel noch einmal zu wenden. Nach 48 Minuten Stand es nun 23:15 für Waldsee. Doch auch hier gab noch keine auf und alle gaben nochmal alles. Am Ende hieß es 29:20 für die Hausherrinnen. Ein Ergebnis mit dem man durchaus zufrieden sein kann, denn es wurde von allen eine gute kämpferische Leistung gezeigt. Am Sonntag den 9. Februar 2014 Spielen die Damen zu Hause gegen die SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam. Angepfiffen wird das Spiel um 18 Uhr. Hier hoffen die Mädels wieder auf tatkräftige Unterstützung von den Zuschauern um gemeinsam endlich mal erfolgreich zu sein und die guten Leistungen mit zwei Punkten zu belohnen.
Für die TSG spielten und trafen: Leske (Tor), Sittinger (2), Kreuzberg (4), Ledig (1), Behrens (5), Pino (5), Eich (3), Wittmann
   
© Handballer der TSG Mutterstadt